Diskussion: Nichtanrechnung des WiSe 20/21 auf die Zwischenprüfungsfrist notwendig?

fsr-admin Allgemein 0 Comments

Liebe Fachschaft,

wir diskutieren derzeit im Plenum das Thema einer möglichen Nichtanrechnung des WiSe 20/21 auf die Zwischenprüfungsfrist. Das SoSe 2020 wurde nicht auf die Zwischenprüfungsfrist angerechnet. Grund dafür war seinerzeit vorrangig die Umstellung der Lehre und Prüfungen auf digitale Formate. In unserer Diskussion geht es nicht darum, dass wir dies entscheiden – diese Entscheidungsgewalt haben wir nicht – sondern darum, ob wir das Thema weiter verfolgen sollen. Wir brauchen als Hilfe dazu ein Stimmungsbild von Euch. Ihr wart im WiSe 20/21 und derzeit in der Zwischenprüfung, studiert also derzeit im 2. oder 4. Semester? Dann schreibt uns gerne hier über Instagram oder über unsere Mail (info@fsr-jura.uni-hannover.de) einen detaillierten Bericht, wie Ihr das WiSe in der Zwischenprüfung empfunden habt und wie die COVID-19-Pandemie Euer Lernen beeinflusst hat. Bitte beachtet aber, dass das Prüfungsamt grundsätzlich auch individuell auf die Verlängerung der Zwischenprüfung eingeht und Ihr dort grundsätzlich nach § 5 Abs. 2 Zwischenprüfungsordnung vom 18.05.2020 einen begründeten Antrag auf eine individuelle Verlängerung stellen könnt! Dann wird Euer Einzelfall gesondert betrachtet, auch wenn das WiSe 20/21 (wie momentan) weiter auf die Zwischenprüfung angerechnet wird. Das bedeutet nicht, dass COVID per se als Grund ausreicht, sondern individuelle Gründe in der Person des*r Antragssteller*in liegen, die den Antrag rechtfertigen.

Wir freuen uns auf Eure Berichte! Sendet diese bitte bis Ablauf des 23.05.2021 an uns.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.